Erwachsene – Feste Zahnspange

Was ist eine feste Zahnspange?

Jeder kennt die festen Zahnspangen, heute bei fast jedem 2. Jugendlichen zu bewundern. Es gibt unterschiedliche Systeme (aus Metall , aus Keramik, aus Plastik, an der Zahninnenseite oder Außenseite befestigt, mit eigener Klappe oder ohne), aber sie bestehen immer aus einem Halteelement (= Bracket), dass auf den Zahn geklebt wird. In diesem Bracket wird ein Drahtbogen befestigt, der die Zähne miteinander verbindet. Das Material, die Dimension und die Form dieses Drahtes entscheidet über die Stärke der Kraft, die auf die Zähne abgegeben wird.

Was sind die Vorteile einer festen Zahnspange?

Da jeder Zahn ein eigenes Bracket hat, kann ich auch jeden Zahn in allen Raumdimensionen einzelnd bewegen. Dieses ist vor allem wichtig, wenn Zähne nicht nur gekippt sondern auch die Zahnwurzeln über längere Strecken bewegt werden müssen. Hier sind die festen Zahnspangen den Schienensystemen überlegen.

Ein weiterer Vorteil ist für manche Patienten, dass man feste Zahnspangen eben nicht herausnehmen kann, leider auch nicht zum Essen und Zähneputzen, was die Mundhygiene natürlich deutlich erschwert.

Ihre Behandlung mit fester Zahnspange

Unverbindliches Beratungsgespräch / Diagnose

  • In einem unverbindlichen Gespräch stellen wir Ihnen das Konzept der festen Zahnspange und andere, für Sie in Frage kommende Behandlungskonzepte, vor. Wir beraten Sie auch in der Wahl der für Sie idealen Zahnspange.
  • So gibt es beispielsweise Speed-Brackets (Bild oben), die an der sichtbaren Seite der Zähne befestigt werden  und durch ihre geringe Größe optimal für eine gute Mundhygiene sind.
  • Ferner gibt es Lingual-Brackets (Bild mitte), welche für Ihr Gegenüber unsichtbar an der Innenseite der Zähne befestigt werden.
  • Eine Innovation sind Keramikbrackets in ästhetischem Weiß (Bild unten).
  • Wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung ist, gemeinsam mit Ihnen ein Behandlungsziel festzulegen. Wir unterscheiden hier zwischen ursächlichen Behandlungen und Kompromissbehandlungen.
  • Ursächliche Behandlungen im Erwachsenenalter bedeuten, dass auch der Zusammenbiss der Kiefer verändert wird. Dieses sind meist sehr lange Behandlungen und sollten nur anvisiert werden, wenn es auch wirklich Probleme mit dem Zusammenbiss gibt.
  • Kompromissbehandlungen schaffen nur eine Veränderung der Zähne zueinander und sind damit meist wesentlich kürzer.
    Wenn eine Behandlung mit fester Zahnspange für Sie in Frage kommt, erstellen wir Ihnen einen detaillierten Heil- und Kostenplan. Auf dieser Grundlage können Sie eine (teilweise) Kostenübernahme mit Ihrer privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung klären.
  • Sie erhalten zusätzlich viele Informationen über die gesamte Behandlung, auch mit Hinweisen zur Mundhygiene.

Ablauf der Behandlung

  • Abformung Ober- und Unterkiefer mit Modellherstellung zur Vorbereitung der festen Zahnspange
  • Einsetzen der festen Zahnspange mit der indirekten Klebetechnik, d.h. die Brackets wurden nach dem Vermessen der Zähne von uns schon an der richtigen Position auf ihr Modell geklebt und müssen mit Hilfe einer Übertragungskappe  auf ihre Zähne geklebt werden. Dieses Verfahren geht für sie schneller und ist genauer.
  • Anschließend wird ein ganz dünner superelastischer die Brackets verbindender Bogen eingegliedert, der eine leichte kontinuierliche Kraft auf die Zähne abgibt.
  • So werden die Zähne allmählich in die richtige Position bewegt.
  • Jetzt finden alle 4-6 Wochen kieferorthopädische Kontrollen statt, bei denen die Zahnstellung kontrolliert wird. Je nach Fortschritt der Zahnbewegung wird ein Bogenwechsel vorgenommen.
  • Um die richtige Wurzelausrichtung der Zähne zu kontrollieren wird nach ca. 4-6 Monaten ein Röntgenbild (OPG) angefertigt.
  • Um die Zähne der Kiefer zueinander verschieben zu wollen, kommen manchmal Gummizüge zwischen den Kiefern zum Einsatz. Diese sollten dann von ihnen nur nachts, manchmal auch zusätzlich tags eingehängt werden.
  • Gegen Ende der Behandlung werden erneut Abformungen für eine Zwischendiagnostik erstellt, um die Verzahnung der Zähne auch von innen beurteilen zu können. Erst wenn alles perfekt ist, wird die feste Zahnspange entfernt.

Abschluss der Behandlung

Nach der Behandlung ist es erforderlich, den erreichten Status zu fixieren. Dazu kann ein sogenannter Retainer – ein unsichtbarer und kaum spürbarer Drahtan der Innenseite der Zähne – befestigt werden (Bild).

 

Behandlungserfolge mit fester Zahnspange


Da zunehmend die meisten Erwachsenen eine Behandlung mit durchsichtigen Schienen aufgrund der Ästhetik und des Tragekomforts bevorzugen, haben wir immer weniger Erwachsene mit fester Zahnspange in unserer Praxis. Die feste Innenzahnspange wird aufgrund der höheren Kosten auch selten gewählt.

Wer sich aber für eine feste Zahnspange entscheidet, der wird belohnt mit einem tollen Ergebnis. Wir zeigen Ihnen gerne Gipsmodelle und Fotos von abgeschlossenen Behandlungen, die Ihrer Zahnfehlstellung ähneln.

Patientenbeispiele

Innenzahnspange Toronto-Technik

Wissen

Gerade Zähne ein Leben lang?

Gerade Zähne ein Leben lang?

DGAO

DGAO

Zahnwissen.de

Zahnwissen.de

Zahnspangen.org

Zahnspangen.org