Fehlfunktionen

Ein sehr informativer Artikel der myofunktionellen Therapeutin Sabine Fuhlbrück aus Leipzig:
„Myofunktionelle Therapie auch bei Kleinkindern möglich“
Zum Artikel

Offener Mund durch Adenoide?
Nein, Kinder mit schwächelnder Kiefermuskulatur frühzeitig zum Facharzt schicken
Zum Artikel

Fehlfunktionen / mykie

Wussten Sie, das bestimmte Angewohnheiten, die wir mit Mund und Gesichtsmuskulatur ausführen, mitverantwortlich für zu enge Kiefer und somit für schiefe Zähne sind?

Um im jungen Leben unserer Kinder die Weichen gleich richtig zu stellen, haben wir unser Frühbehandlungskonzept mykie ins Leben gerufen.

Aber mykie ist ein Übungskonzept, welches nicht nur für unsere Kleinen sinnvoll ist. Natürlich haben wir den größten, äußerlichen Effekt bei Kindern, die sich noch im Wachstum befinden. Die Fehlfunktionen werden abtrainiert und die Kiefer haben freie Bahn, sich natürlich zu entwickeln. Aber auch Jugendliche und Erwachsene können vom mykie-Konzept profitieren.

Auch wenn das Gesichtswachstum bereits abgeschlossen ist: Wer seine ungünstigen Angewohnheiten (die zu einer Disbalance der Gesichtsmuskulatur führen und somit zu schiefen Zähnen) nicht korrigiert, muss damit rechnen, dass seine Zähne nach einer Zahnbehandlung wieder in die alte Stellung zurückfallen. Gegen die enorme Kraft der Zunge oder Lippen kommt manchmal sogar ein Retentionsdraht (Festhaltedraht hinter den Zähnen) nicht an!

„mykie“ als Begleitbehandlung lohnt sich für jeden, der stets den Mund offen hält oder beim Schlucken die Zungenspitze gegen die Vorderzähne drückt und die Mundmuskulatur einsetzt. Testen Sie bei sich selbst, wie sie normalerweise Schlucken. Der Schluckvorgang sollte im Verborgenen ablaufen: Der vordere Teil der Zunge liegt hinter den oberen Schneidezähnen (wo sich der Gaumen anfängt zu wölben) der mittlere Teil übernimmt den Schluckvorgang. Die restlichen Muskeln um den Mund sind unbeteiligt. Von außen sieht man nur die Bewegung des Kehlkopfes.

Auch für Jugendliche und Erwachsene haben wir ein mykie-Begleitprogramm parallel zur kieferorthopädischen Behandlung entwickelt. Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich unsicher über ihre Angewohnheiten sind oder an einer Begleitbehandlung interessiert sind! Mehr Informationen über unser mykie-Konzept finden Sie auch unter mykie.de oder auf unserer Seite buteyko Atemtherapie.